Titel:                Moers, Altstadt, Zechensiedlung und Geleucht auf der Halde           Hinfahrt über Osterath, Bösinghoven, Kr.-Bockum, Elfrather See und den Grafschafter Rad- und Wanderweg nach Moers in die Altstadt. Von hier fahren wir durch die vollständig erhaltene und restaurierte Zechensiedlung Meerbeck zur Halde Rheinpreussen die wir erklimmen und von der Aussichtsplattform auf dem Geleucht die fantastische Aussicht auf den Niederrhein bzw. das Ruhrgebiet geniessen.  Zurück vorbei am Uettelsheimersee und über die Route der Industriekultur durch eine weitere Arbeiter- und Zechensiedlung zum Toeppersee und über Rheinhausen, Uerdingen, Burg Linn und Strümp zurück nach Kaarst.        Strecke 90 Km, normales Radfahrtempo 15-18 km/h,  Schwierigkeitsgrad mittel         Einkehr in der Altstadt Moers  

Titel:              Krefelder Parks und Herrenhäuser
Über Osterath, Steinrath und Grundend erreichen wir Krefeld mit seinen vielen Parks und Herrenhäusern aus der Blütezeit der Seidenindustrie. In der Reihenfolge erradeln wir den Schönwasserpark, Kaiserpark, Stadtwald, Schönhausenpark, Sollbrüggenpark, Neuhofenpark, weiter vorbei am Zoo zur Burg Linn und dem   Greiffenhorstpark.    Zurück geht es über Gellep-Stratum, Lank, Ilverich und durch den Meerbusch  nach Kaarst
Strecke 55 Km, normales Radfahrtempo 15-18 km/h, Schwierigkeitsgrad leicht
Einkehr in einem Gartenrestaurant  

Titel:                Die groote Heide zwischen Nettetal und Venlo                             Über Neersen, Süchteln, Grefrath und vorbei an den Krickenbecker Seen kommen wir zur grooten Heide die im zweiten Weltkrieg und davor ein Fliegerhorst war.  Bei einer Runde durch die blühende Heide finden wir dort noch einige Relikte aus jener Zeit. Zurück fahren wir durch die Heronger Heide zur Schleuse Louisenburg, ein Stück über die Nordkanalroute und an Lobberich vorbei über Viersen zurück nach Hause. Bei Bedarf kann ab Viersen mit dem Zug zurück gefahren werden was die Strecke um ca. 20 Km verkürzt.
Strecke ca. 100 Km, normales Radfahrtempo 15 - 18 km/h, Schwierigkeitsgrad mittel                                                                                                                 Einkehr in Herongen  
                                                                                      
 
 

Titel:                Tiger and Turtle, die begehbare Achterbahn in Duisburg
Über die Flughafenbrücke, Kaiserswerth, Wittlaer, Serm und am Angerbach entlang zu der begehbaren Großskulptur Tiger & Turtle im Angerpark.   Nach ausgiebigem Klettern und Fotografieren weiter zur Stärkung in den Biergarten im Biegerpark. Durch den Süden Duisburgs und am Rhein entlang zurück nach Kaarst. Im Sommer plane ich für diese Strecke eine Tour am Abend damit die Skulptur einmal in voller Beleuchtung bewundert werden kann.                 
Strecke 70 Km, normales Radfahrtempo 15-18 km/h, Schwierigkeitsgrad mittel
Einkehr im Biergarten in Duisburg